jump to contents

.

Home »Italien »Wie kann man Italien erreichen? »

Study in Italy
Italian higher education for international students
italiano  italiano  italiano  italiano  italiano 


Wie kann man Italien erreichen?

Italien ist sehr gut mit allen Hauptstädten in Europa und weltweit verbunden: Jeden Tag werden regelmäßige Flugverbindungen zu den internationalen Flughäfen Rom und Mailand, sowohl direkt als auch über die Anflughäfen in London, Amsterdam, Frankfurt und Paris angeboten. Zahlreiche Linien- und Charterflüge verbinden die Städte Bologna, Florenz und Neapel mit vielen Städten in ganz Europa. Außerdem ist es auch sehr einfach, von Rom und Mailand aus andere italienische Städte zu erreichen, da alle nationalen Flughäfen mit diesen beiden Städten verbunden sind.

Heutzutage fliegen auch Billigfluggesellschaften viele italienische Städte an. Deswegen lohnt es sich, wenn man sich dazu entschließt, nach Italien zu fliegen, im Internet zu schauen, ob günstige Flüge nach Italien angeboten werden.

Es gibt jedoch auch andere Möglichkeiten, um aus ganz Europa nach Italien zu gelangen. Zum Beispiel gibt es tagsüber und abends häufig Zug- und Busverbindungen. Italien verfügt über ein verzweigtes Bahnnetz, das alle Winkel der Halbinsel erreicht. Es ist auch sehr günstig mit dem Zug zu reisen, insbesondere wenn man von einer Kunststadt in ein kleines Provinzdorf reisen will. Will man hingegen die verschiedenen Regionen von Nord bis Süd besuchen besteht auch die Möglichkeit, mit Nachtzügen zu reisen, die mit Liegewägen ausgestattet sind.

Wenn Sie Italien mit dem Auto erreichen wollen, folgen Sie den grünen Schildern, die das italienische Autobahnnetz kennzeichnen und die alle 20 Regionen des Landes effektiv miteinander verbinden.

Die zwei wichtigsten Autobahnen, die Norditalien mit Süditalien verbinden, sind die Autostrada del Sole (Sonnenautobahn), auch A1 genannt und die Adriatica (Adria-Autobahn) oder A14. Die A1 erstreckt sich durch Mailand, Bologna, Florenz, Rom und Neapel, während letztgenannte durch Bologna, Ancona, Pescara, Bari und Taranto führt.