jump to contents

.

Home »Studieren in Italien »Informationen »Einwanderungsgesetzgebung »

Study in Italy
Italian higher education for international students
italiano  italiano  italiano  italiano  italiano 


Einwanderungsgesetzgebung (Nicht-EU-Bürger)

Gemäß den derzeit gültigen gesetzlichen Bestimmungen im Bereich Immigration und Aufenthalt ausländischer Bürger in Italien wird den folgenden Kategorien an Nicht-EU-Bürgern der Zugang zu Hochschulstudien zu den gleichen Bedingungen gewährt, die für italienische Studenten gelten (Gesetz Nr. 189 vom 31. Juli 2002, Art. 26):

  • Inhaber von Aufenthaltsbewilligung;
  • Inhaber von Aufenthaltsbewilligung, die zu Arbeitszwecken (selbständig oder unselbständig), aus familiären Gründen, aus Gründen des politischen oder des humanitären Asyls oder aus religiösen Gründen ausgestellt wurden;
  • Nicht-EU-Bürger, die sich seit mindestens einem Jahr ordentlich in Italien aufhalten und über ein in Italien erworbenes Hochschulreifediplom verfügen;
  • Nicht-EU-Bürger, die unabhängig von ihrem Wohnsitz über Abschlusszeugnisse der italienischen Schulen im Ausland verfügen;
  • Nicht-EU-Bürger, die unabhängig von ihrem Wohnsitz über ein Hochschulreifediplom verfügen, das in ausländischen bzw. internationalen Schulen in Italien oder im Ausland erworben wurde, welche Gegenstand von bilateralen Abkommen bzw. von besonderen Vorschriften zur Anerkennung der jeweiligen Studientitel sind (weiter zu den Punkten 6-11 im Bereich Sondertitel). Selbstverständlich müssen diese Bürger, sofern sie ihren Wohnsitz im Ausland haben, die erforderlichen Rahmenbedingungen für den Erhalt des Einreisevisums zu Studienzwecken erfüllen.