jump to contents

.

Home »Studieren in Italien »Informationen »Italienischkenntnisse »

Study in Italy
Italian higher education for international students
italiano  italiano  italiano  italiano  italiano 


This page has to be updated for further information please verify
Studenti Stranieri

Italienischkenntnisse (Nicht-EU-Bürger mit Wohnsitz im Ausland)

Studenten mit Staatsbürgerschaft eines Nicht-EU-Landes mit Wohnsitz im Ausland müssen gute Kenntnisse der italienischen Sprache nachweisen. Zur Überprüfung der Sprachkenntnisse werden die Bewerber in der Regel einer Italienischprüfung unterzogen. Wer diese nicht besteht, dem wird die Anmeldung zu einem Studiengang des 
1. Zyklus/1. Grades sowohl an Universitäten und Afam-Instituten, als auch zu den CLSu/CLMu der Universitäten verwehrt.

Alternativ dazu haben die Studienanwärter jedoch die Möglichkeit, ihre italienischen Sprachkenntnisse durch Vorlage von angemessenen Bescheinigungen nachzuweisen. Jene Bewerber, deren Kompetenzniveau als angemessen eingestuft wird, werden von der italienischen Sprachprüfung befreit. Einige der Befreiungen werden auf nationaler Ebene gemäß einer vergleichenden Bewertung der wichtigsten derzeit existierenden italienischen Sprachdiplome beschlossen, andere wiederum können von den einzelnen Universitäten nach deren eigenem Ermessen beschlossen werden.

Sofern Sie bereits einen oder mehrere italienische Sprachkurse besucht haben und über eine Bescheinigung verfügen, die den in diesem Bereich weiter unten erwähnten Kriterien entspricht, sollten Sie daher ihrem Vormeldeantrag die entsprechenden Unterlagen beifügen.

ANMERKUNG

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, sich zu einem Studiengang anzumelden, der nicht auf Italienisch, sondern in einer anderen Unterrichtssprache (zum Beispiel auf Englisch) abgehalten wird, müssen Sie selbstverständlich keine italienischen Sprachkenntnisse nachweisen.

Trifft dies in Ihrem Fall zu, informieren Sie sich bitte, welches Kompetenzniveau in der betreffenden Sprache erforderlich ist und welche Bescheinigungen für den Nachweis dieser Kenntnisse erforderlich sind.

Befreiung von der Italienischprüfung

I. Aus nationalem Beschluss

  1. Anmeldung zu Diplomstudiengängen (CL, 180 Ects-Leistungspunkte) und zu 
Master-/Magisterstudiengängen “a ciclo unico” (in einem Zyklus, CLSu/CLMu, Studiengänge in einem Ausmaß von 300-360 Ects-Leistungspunkten, mit einer Dauer von 5-6 Jahren, in Architektur, Medizin, Zahnmedizin etc.). Bewerber, die über einen der nachstehend aufgelisteten Abschlüsse verfügen, sind von der italienischen Sprachprüfung befreit und sind außerdem jenseits des Bereichs Kontingents- bzw. Quotenbegrenzung angemeldet:
    1. Hochschulreifediplome, die nach Abschluss von 4-5 Schuljahren von italienischen Schulen mit Sitz im Ausland ausgestellt wurden bzw. eines der Abschlussdiplome der unter den Punkten 6-11 des Bereichs Sondertitel aufgelisteten Sekundarschule:
    2. Hochschulreifediplome der Republik Argentinien, zusammen mit den so genannten “Zusatzbescheinigungen”, die den Besuch einer Sekundarschule einschließlich Studium der italienischen Sprache für mindestens 5 Jahre belegt (siehe Gesetz 210/1999 über die Ratifizierung des bilateralen Abkommens zwischen Italien und Argentinien vom 3.12.1997);
    3. Zeugnisse der italienischen Sprache und Kultur, die von einer der beiden Universitäten für Ausländer in Perugia bzw. Siena nach Abschluss eines zumindest einjährigen Studienganges ausgestellt wurden;
    4. Zeugnisse über italienische Sprachkenntnisse der Universität Roma Tre (Rom Drei) oder der Universität für Ausländer in Perugia bzw. Siena, deren Grad den Stufen C1 und C2 des Europäischen Rahmenprogramms des Europarats entspricht. Diese Zeugnisse können auch gemäß spezieller Abkommen mit den Italienischen Kulturinstituten im Ausland oder mit anderen Einrichtungen ausgestellt werden;
    5. Scheine über Italienischkurse, die von anderen italienischen Universitäten ausgestellt wurden, die in ihrem Ermessen oder in Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen bzw. mit regionalen oder lokalen Behörden (Art. 46, Absatz 3, des Dekrets des italienischen Staatspräsidenten (DPR) Nr. 394 vom 31.08.1999) eigene Italienischkurse eingerichtet haben. Das Niveau der Sprachkompetenz muss den Stufen C1/C2 des Europäischen Rahmenprogramms entsprechen;
    6. Zeugnis über Sprachkenntnisse PLIDA (Progetto Lingua Italiana Dante Alighieri, Italienisches Sprachprojekt Dante Alighieri), ausgestellt von der “Società ‘Dante Alighieri”.
  2. Anmeldung zu Master-, Magister- oder CLS/CLM-Studiengängen (nicht “a ciclo unico”, im Ausmaß von 120 Ects-Leistungspunkten) Studienanwärter, die über eine der unter Punkt 1 oben angeführten Buchstaben c), d), e), f) aufgelistete Bescheinigung verfügen, sind von der italienischen Sprachprüfung befreit und sind außerdem über die den Nicht-EU-Bürgern mit Wohnsitz im Ausland vorbehaltenen Quoten hinaus angemeldet.
  3. Anmeldung zu Diplomstudiengängen (CL), Master-/Magisterstudiengängen “a ciclo unico” (in einem Zyklus, CLSu/CLMu), Master-/Magisterstudiengängen (CLS/CLM, nicht “a ciclo unico”) Inhaber von einer der nachstehend aufgelisteten Bescheinigungen sind ebenfalls von der italienischen Sprachprüfung befreit. Die Anmeldung der Bewerber erfolgt jedoch innerhalb der Begrenzungen durch die den Nicht-EU-Bürgern mit Wohnsitz im Ausland vorbehaltenen Quoten:
    1. Zeugnisse über italienische Sprachkenntnisse der Universität Roma Tre (Rom Drei) oder der Universität für Ausländer in Perugia bzw. Siena mit einem Niveau, das mindestens den Stufen B1 und B2 des Europäischen Rahmenprogramms des Europarats entspricht. Diese Zeugnisse können auch gemäß spezieller Abkommen mit den Italienischen Kulturinstituten im Ausland oder mit anderen Einrichtungen ausgestellt werden;
    2. Scheine über Italienischkurse, die von anderen italienischen Universitäten ausgestellt wurden, die autonom oder in Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen bzw. mit regionalen oder lokalen Behörden (vgl. Art. 46, Absatz 3, Dekret des italienischen Staatspräsidenten – DPR Nr. 394 vom 31.08.1999) eigene Italienischkurse eingerichtet haben. Das Niveau der Sprachkompetenz muss den Stufen B1/B2 des Europäischen Rahmenprogramms entsprechen;
    3. Nachweis über angemessene Italienischkenntnisse, ausgestellt von der Universität für Ausländer in Perugia bzw. Siena oder von der Universität Roma Tre (Rom Drei) nach Abschluss ihrer in bestimmten ausländischen Staaten organisierten Sprachkurse. Gemäß besonderen lokalen Situationen hat der italienische Außenminister den diplomatischen Vertretungen Italiens in einigen Ländern Anweisungen erteilt, diese Bescheinigungen als Pflichtvoraussetzung für die Ausstellung des Studentenvisums für Italien anzufordern. In diesen Fällen wird den Studienanwärtern empfohlen, die italienische Botschaft bzw. das italienische Konsulat des Landes zu kontaktieren, in dem sie ihren Wohnsitz haben, um weitere Informationen zu erhalten.

II. Aus lokalem Beschluss

In einigen Fällen können auch die einzelnen Bildungseinrichtungen in ihrem eigenen Ermessen die Befreiung von der italienischen Sprachprüfung beschließen.

Anmeldung zu Diplomstudiengängen (CL), Master-/Magisterstudiengängen “a ciclo unico” (in einem Zyklus, CLSu/CLMu) bzw. zu Master-/Magisterstudiengängen (CLS/CLM, nicht “a ciclo unico”).

Die Befreiung von der italienischen Sprachprüfung kann auch den Inhabern von einer der nachstehend aufgelisteten Bescheinigungen gewährt werden. Die Anmeldung der Bewerber erfolgt jedoch innerhalb der Begrenzungen durch die den Nicht-EU-Bürgern mit Wohnsitz im Ausland vorbehaltenen Quoten:

  • Scheine über Italienischkurse, die von anderen italienischen Universitäten ausgestellt wurden, die autonom oder in Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen bzw. mit regionalen oder lokalen Behörden (vgl. Art. 46, Absatz 3, Dekret des italienischen Staatspräsidenten – DPR Nr. 394 vom 31.08.1999) eigene Italienischkurse eingerichtet haben. Das Niveau der Sprachkompetenz muss dabei mindestens den Stufen B1/B2 des Europäischen Rahmenprogramms entsprechen.
  • Bescheinigungen oder Urkunden über italienische Sprachkenntnisse, die von sonstigen Einrichtungen ausgestellt wurden.

ANMERKUNG

Für den Fall, dass die unter den Punkten I. und II. in diesem Bereich aufgelisteten Bescheinigungen das höchste Niveau an Sprachkenntnissen nachweisen, können die italienischen Universitäten den Sprachkursabsolventen in ihrem eigenen Ermessen in den Ranglisten der Studienanwärter bei der Anmeldung Zusatzpunkte erteilen.

Bewerber, die an genaueren Informationen über die in diesem Bereich aufgelisteten Sprachbescheinigungen interessiert sind, können sich direkt an folgende Adressen wenden:

  • An die bereits erwähnten italienischen Universitäten: Universität für Ausländer in Perugia (relint@unistrapg.it / segrstu@unistrapg.it); Universität für Ausländer in Siena (cils@unistrasi.it); Universität Roma Tre (urp@uniroma3.it);
  • An die jeweiligen italienischen Universitäten, an denen Sie interessiert sind. Die vollständige Datenbank der italienischen Universitäten mit allen Post- und Internetadressen kann auf der Webseite Cerca Università abgerufen werden. Klicken Sie dazu im Menüeintrag “Strutture” (Einrichtungen) auf “Cerca” (Suche), und auf der neuen Seite auf die Anzeige “Atenei” (Universitäten);
  • An die Italienischen Kulturinstitute (IIC, Istituti Italiani di Cultura) in den Ländern, in denen die Studienanwärter ihren Wohnsitz haben. Die vollständigen Adressen der Italienischen Kulturinstitute sind im Internet unter dem Menüeintrag Diplomatische Vertretungen Italiens im Ausland auf der Webseite des Außenministeriums (MAE) verfügbar.