jump to contents

.

Home »Hochschulsystem »Fächergruppen »Wissenschaften und Technologien der Tierzucht und der Tierproduktion »

Study in Italy
Italian higher education for international students
italiano  italiano  italiano  italiano  italiano 


Fächergruppe Wissenschaften und Technologien der Tierzucht und der Tierproduktion

Die Absolventen der Studiengänge dieser Fächergruppe müssen folgende Kenntnisse und Fertigkeiten besitzen:

  • Grundkenntnisse in den Sektoren Biologie, Chemie und Mathematik, die nützlich und ausreichend für die spezielle berufliche und wissenschaftliche Ausbildung sind;
  • spezielle Kenntnisse in Fach-Untersuchungsmethoden, die unerlässlich sind für die Lösung der zahlreichen Probleme, die im Laufe der beruflichen Tätigkeit auftreten können;
  • Laborkenntnisse, die für die Tätigkeit in den Kompetenzbereichen essentiell sind;
  • Kenntnisse der allgemeinen und der mikrobiologischen Krankheitsprinzipien der Tiere, der Epidemiologie der Infektions- und Parasitenkrankheiten, der Prophylaxe-Programme, der nationalen und der gemeinschaftlichen Gesundheitsgesetzgebung, der Tierhygiene und -gesundheitskonzepte sowie der Qualität von Produkten tierischen Ursprungs sowie der Umweltproblematiken der Tierzucht und der Verarbeitungsindustrie;
  • beruflich in allen Bereichen des Systems der Tierproduktion tätig sein können, wie zum Beispiel in der technischen, hygienischen und wirtschaftlichen Verwaltung der Tierzucht, in Pflanzen- und Tierzuchtbetrieben;
  • sowie der Gewässerkulturbetriebe, in den Lieferbetrieben technischer Mittel und Dienstleistungen, die in den Bereichen Verarbeitung und Vermarktung von tierischen Produkten arbeiten;
  • abgesehen von der italienischen Sprache zumindest eine EU-Sprache sowohl schriftlich als auch mündlich im jeweiligen Fachbereich und zum Austausch allgemeiner Informationen erfolgreich anwenden können;
  • geeignete Kompetenzen und Mittel für die Vermittlung und die Verwaltung von Informationen;
  • sowohl im Team als auch eigenständig arbeiten und sich schnell in die jeweiligen Arbeitsbereiche eingliedern können.